Zwei Wohnungen frei: Baugemeinschaft Johannstadt

Die Baugemeinschaft sucht noch Zwei weitere Parteien für ihr Mehrgenerationenprojekt in der Alfred-Schrapel-Straße 3/5.
Die Bebauung hinter dem Thomas-Müntzer-Platz, also in unmittelbarer Elbnähe, wird das vorhandene Wohnquartier schließen. Das Grundstück ist städtisch urban und trotzdem ruhig gelegen. Geplant ist ein Mehrfamilienhausneubau für 11 Familien - mit Balkonen, Aufzug und gemeinsamen Garten mit Nachmittagssonne.

Die beiden Wohnungen mit großzügiger Terrasse und einem direkten Gartenzugang befinden sich im 1.Obergeschoss und sind noch frei. Entsprechend des gegenwärtigen Planstandes handelt es sich bei Wohnung 1 um eine 5-Zi.Wohnung mit 130 m², bei Wohnung 2 um eine 4-Zi.Wohnung mit 110 m². Veränderungen der Wohnungsgröße und Grundrissaufteilung sind in Absprache mit den Architekten möglich.

Kontakt:
Bauforum Dresden e.V.
www.bauforum-dresden.de
info@bauforum-dresden.de

Lage auf Google Maps


Kulturkraftwerk Mitte, Dresden Finalist

Beim mehrstufigen Verfahren zur Realisierung neuer Spielstätten für die Staatsoperette Dresden und für das Theater der Jungen Generation erreichte der Beitrag von F29 Architekten zusammen mit Dietrich|Untertrifaller Architekten die letzte Runde mit noch drei verbliebenen Teilnehmern.
Das umfangreiche Raumprogramm für beide Häuser, mit unter anderem drei Bühnen, Werkstätten, Umkleide- und Verwaltungsbereichen summiert sich zu einem Gebäude von ungefähr 190.000 m³ Raumvolumen. Unter Wahrung der noch vorhanden, prägnanten Backsteingebäuden des ehemaligen Heizkraftwerks wird eine streifenförmige Baukörperanordnung entwickelt, deren Größen und Proportionen an den Bestand angelehnt sind. Die Hauptbaumasse befindet sich in ‚zweiter Reihe‘, d.h. von der Traufe zurückgesetzt auf den Dächern und treten nur als Silhouette von Weiten in Erscheinung. Es entstehen neue Hochpunkte, die mit den Türmen der Altstadt korrespondieren.

Kulturkraftwerk Mitte