Nominierung beim Deutschen Bauherrnpreis

Der Deutsche Bauherrenpreis ist als wichtigster Preis im Bereich des Wohnungsbaus in Deutschland bekannt. Er wird vom Verband der Wohnungswirtschaft GdW, dem Bund Deutscher Architekten BDA und dem Deutschen Städtetag ausgelobt und wird vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) unterstützt.

Am 14. und 15. Juli 2017 hat in Berlin die Jury unter dem Vorsitz von Heiner Farwick, Präsident BDA getagt und eine einstimmige Entscheidung über die Nominierungen und Bauherrenpreise getroffen. Der Jury lagen 60 von ursprünglich 173 eingereichten Projekten zur Beurteilung vor. Insgesamt haben es 33 Projekte in 11 Themengruppen auf die Nominierungsliste geschafft. Wer die Preise mit nach Hause nehmen darf, wird am 21. Februar 2018 bei der Preisverleihung im Palais am Funkturm in Berlin im Rahmen der Baufachmesse bautec bekannt gegeben.

Das Wohngebäude für die Baugemeinschaft Johannstadt wurde in der Kategorie 'Bauen in Gemeinschaft' für den Deutschen Bauherrnpreis nominierten. Neben der architektonischen Qualität wird die Arbeit einer Baugemeinschaft beim Projekt gewürdigt.

Baugemeinschaft Johannstadt, Dresden

Verzeichnis der nominierten Arbeiten:
Webseite Deutscher Bauherrnpreis