066

Kirchenarchiv

Das Archiv der Ev. Luth. Landeskirche Sachsens verwahrt einmaliges schriftliches Kulturgut aus Kirchgemeinden und Kirchenverwaltung vom Mittelater bis in die Gegenwart. Bisher wird das Archivgut dezentral aufbewahrt. Mit dem nun geplanten Neubau eines landeskirchlichen Archivs soll Platz für 10.000 lfm Archivgut geschaffen und diese unter optimalen klimatischen und organisatorischen Bedingungen gelagert werden. Das Grundstück für den Archivbau liegt im Dresdner Stadtteil Coschütz-Gittersee in einem Gewerbe- und Industriegebiet. Unmittelbar angrenzend liegt ein ruhiger, von Wald geprägter Landschaftsraum, welcher vom Straßenraum bis zum Kaitzbach langsam abfällt.

Durch die Drehung des Baukörpers in das fallende Gelände ergibt sich ein wohlproportionierter Vorplatz am Eingang zum neuen Archivgebäude. Dadurch wird der Baukörper als Solitär wirksam im Stadtraum verortet. Die höhenmäßige Einordnung in das Gelände erfolgt behutsam. Die damit verbundene Absenkung des Fußbodenniveaus ermöglicht großzügige Raumproportionen für die Publikumsbereiche im Innern. Die Gliederung des Gebäudes, ein stringentes Raster mit Haupt- und Unterachsen, bildet sich auch in den Fassaden ab und macht es das Tragwerk ablesbar.

Architekten: Peter Zirkel
Gesellschaft von Architekten
Ort: Stutgarter Straße, 01189 Dresden
Auftraggeber: Evangelisch-Lutherisches Landeskirchenamt Sachsens
Wettbewerb: 2018, 3. Preis
Richard Drechsler
Paul Hund
BGF: 3.300 m²
Fachplaner: Tragwerk: Engelbach + Partner, Dresden
Gebäudetechnik: emutec, Jena
Freianlagen: Rehwaldt Landschaftsarchitekten, Dresden
Visualisierung: Georg Lindenkreuz, Dresden