061

Schillerhort

Aufgrund beengter Verhältnisse am Schulstandort der Grundschule “Friedrich Schiller” sind die Räumlichkeiten des Horts zurzeit auf mehrere Standorte im Stadtgebiet von Radebeul verteilt. Diese organisatorisch problematische Situation soll durch die Zusammenführung an einen Standort gelöst werden. Die Stadt Radebeul ist in weiten Teilen von freistehender villenartiger Architektur geprägt. Markant erscheint dabei die baukünstlerische wertvolle Gestaltung auch kleiner Nebengebäude und Gartenarchitekturen.

Ausgehend von diesem Bild bildet der Schulhort das Gartenhaus im Grünen, eine Laube in welcher die Kinder die betreute Zeit verbringen können. Die städtebauliche Setzung und die Fassadengestaltung knüpfen an diese Tradition an. Zweigeschossig in den Hang gebettet mit Disziplin im baulichen Detail und einer Materialisierung, die nicht in Konkurrenz zu den Villen der Nachbarschaft tritt. Damit fügt es sich wohltuend ein, ist zurückhaltend und dennoch in seinem Erscheinungsbild klar, eigenständig und dem Standort angemessen.

Architekten: F29 Architekten
Peter Zirkel
Ort: Pestalozzi-/Schildenstraße, 01445 Radebeul
Auftraggeber: Große Kreisstadt Radebeul
Wettbewerb: 2016, Engere Wahl
Martin Gebauer
BGF: 1.900 m²
Fachplaner: Freianlagen: r+b landschaftsarchitektur, Dresden