Theater Naumburg

In der Spielzeit 2016/2017 wurde das Theater Naumburg mit dem Theaterpreis des Bundes ausgezeichnet. Der Preis würdigt das Engagement der ‚de facto‘ Neugründung eines Ensembletheaters in Naumburg. Das kleinste Stadttheater Deutschlands soll nun auf dem Gelände des ehemaligen Schlachthofes eine dauerhafte Spielstätte erhalten. Der mehrfach baulich veränderte Gebäudebestand steht nach längeren Zwischennutzungsperioden schon länger leer. Dort sollen die notwendigen Zuschauer- und Bühnenbereiche, Werkstätten und Nebenräume bis 2023 im Bestand untergebracht werden. Für die Vergabe der Leistungen zur Gesamtplanung lobte die Stadtverwaltung ein mehrstufiges Verhandlungsverfahren aus. Vorbehaltlich der Zustimmung der politischen Entscheidungsträger entschied die Jury dem Team von Peter Zirkel (Architekt), Engelbach & Partner (Tragwerk), Emutec (Gebäudetechnik), itv (Bühnentechnik) und ABD (Raumakustik) den Zuschlag zur Planung des Theaters zu erteilen.


Printmedien: Sowjetischer Pavillon

Gregor Harbusch: ‚Noch nicht die letzte Messe lesen‘ in DAB (Deutsches Architektenblatt) 12/2020

Deutsches Architektenblatt

 

Simone von Schönfeldt, Rainer Bratfisch: 'Stadtarchiv Leipzig' in Kulturbauten 2020, Verlag Ernst & Sohn

Verlag Ernst & Sohn

 

Eva Herrmann: ‚Monument des Wandels‘ in Baumit 05/2020, Georg Verlag München

Baumit ArchitekturSpezial 2020

 

Förster, Gräwe, Schmal: 'Stadtarchiv Leipzig – Alte Messe Leipzig' in Architekturführer Deutschland 2021, DOM publishers

Architekturführer Deutschland 2021

 

Sowjetischer Pavillon


Printmedien: Wohnungsbau Johannstadt

Dennis Krause (Hrsg.): 'Wohn- und Geschäftshaus Johannstadt' in Jahrbuch der Architektur 2020/2021, Deutscher Architekturverlag

Jahrbuch der Architektur 2020/2021

 

Christian Heinz: 'Sehenswerte Architektur in Sachsen' in Bauen+Wirtschaft 2020 Landesausgabe Sachsen, WV Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft

Bauen+Wirtschaft 2020 Landesausgabe Sachsen

 

Wohnungsbau Johannstadt


Jahresgruß 2020

Dieses Jahr konnten wir zwei Wohnungsbauprojekte in Dresden und Leipzig vollenden. Das Projekt für die Wohnungsbaugenossenschaft Johannstadt mit 24 Wohnungen, Büros und Läden und eines in Leipzig mit 97 Wohnungen und einer Kindertagesstätte. 61 Wohnungen wurden entsprechend der Richtlinie gebundener Mietwohnraum des Freistaates Sachsen gefördert und vergrößern das Angebot von bezahlbaren Wohnraum im Quartier.

Für das Museum auf der Gustav-Adolf-Gedenkstätte, für die Vollendung der Kirche Canitz und für die Freiwillige Stadtteilfeuerwehr in Mobschatz wurden die Finanzierungsanträge positiv beschieden. Wir können bei diesen Projekten nun 2021 mit den Planungen zur Realisierung beginnen.

Wir freuen uns sehr, auf hoffentlich bald wieder möglichen persönliche Begegnungen und  wünschen allen Bauherren, Handwerkern, Bekannten, Kollegen und Freunden einen guten Start in ein erfolgreiches neues Jahr 2021.