Kirche Canitz am Tag der Architektur geöffnet

Am Sonntag 26.06.2022, 16.00 Uhr ist die nun vollendete Kirche in Canitz für alle Interessierten zur Besichtigung geöffnet. Conrad Lohmann, Projektleiter von Peter Zirkel Architekten, wird Konzeption und Umsetzung der Wiedernutzbarmachung des Gotteshauses vor Ort erläutern.
Adresse: Schäfereistraße 2, 01591 Riesa Ortsteil Canitz

Architektenkammer Sachsen

Kirche Canitz


Richtfest für erste Dresdner Holzbauschule

„Holz ist der wohl vielseitigste Baustoff überhaupt. Seine hervorragenden technischen Eigenschaften ermöglichen unterschiedlichste Anwendungen. Mit heimischem Holz zu bauen fördert die lokale Wertschöpfung und es bindet CO2 langfristig. Jedes Holzhaus bildet ein langlebiges Kohlenstoff-Depot und hilft unser Klima zu schützen“. (Auszug aus Blumer Lehmann:  Modulares Bauen – Bildungsraum für die Zukunft). Die Vorzüge des Baustoffes Holz werden nun auch das erste Mal in der Landeshauptstadt Dresden konsequent bei einem öffentlichen Gebäude umgesetzt. Die Schule am Schilfweg wird komplett in Holz, mit Raummodulen der Schweizer Firma Blumer & Lehmann realisiert. Die letzten Module wurden nun versetzt und damit der Rohbau abgeschlossen. Beim Richtfest am 05. Mai 2022 wurde, durch Projektsteuerer (STESAD) und dem Amt für Schule, die bisher geleistete Arbeit der Handwerker und Planer bei einer kleinen Feier auf der Baustelle gewürdigt.

Schule Schilfweg


Grundsteinlegung Freiwillige Feuerwehr Mobschatz

In den 21 Dresdner Stadtteilfeuerwehren sind insgesamt 606 Kameradinnen und Kameraden aktiv. Allein im Jahr 2021 gab es 2.142 Einsätze - davon mehr als 700 bei Bränden und fast 1.200 Hilfeleistungseinsätze. Die Stadtteilfeuerwehr Mobschatz erhält nun ein neues Gebäude, mit u.a. drei Stellplätzen, für ein Lösch-, ein Mannschaftstransport- und ein Reservefahrzeug für zukünftige Sonderaufgaben. Für das mit circa 1.000 m² Nutzfläche geplante Gebäude konnte am 24. April 2022 der Grundstein gelegt werden. Die Inbetriebnahme soll bis Ende 2023 erfolgen.

Feuerwehr Mobschatz


Erlweinpreis erhalten

Peter Zirkel erhielt aus der Hand des ersten Bürgermeisters, Detlef Sittel, den Erlweinpreis 2020, für einen Neubau des Genossenschaftsgebäudes an der Striesener Straße, überreicht. Bau- und Verkehrsbürgermeister Stephan Kühn erläuterte, dass das Gebäude sowohl hinsichtlich der äußeren Erscheinung als auch aufgrund seiner hohen Ausführungsqualität einstimmig von der Jury gewählt wurde.

Erstmalig wurde dieses Jahr die Preisverleihung im Rahmen einer von Dr. Tom Schopper moderierten Dialog-Veranstaltung durchgeführt. Tim Heide (Heide & von Beckerath, Berlin) und Peter Zirkel diskutierten über ‚Gut und sozialverträglich Bauen‘ aktuelle Fragen des Wohnungsbaues im städtischen Kontext.

Landeshauptstadt Dresden

Genossenschaftsgebäude Johannstadt